Tourenziele

9 | Hannover – roboterfabrik

Professionelle Roboter, die innerhalb kürzester Zeit auch von Laien programmiert werden können, virtuelle Robotikwelten die mit einem VR System erkundet werden können und sogar die aktuellen RoboCup Weltmeister – was die roboterfabrik in den Räumen der Leibniz Universität zeigt, ist verblüffend.

Die Welt der Robotik in der roboterfabrik

Am Entdeckertag öffnet sie ihre Türen, mit der Unterstützung des Roberta RegioZentrums der Region Hannover, der gemeinnützigen Robokind Stiftung und dem studentischen Robotikteam luhbots.

Auf zwei Etagen zeigen Schülerinnen, Schüler und Studierende was ihre Kreationen alles können und wie sie funktionieren. Sie stehen für Fragen zur Verfügung und erzählen von ihrer Arbeit mit der modernen Technik.

Während einer der Roboter sich unters Volk mischt und Süßigkeiten verteilt, stellt ein anderer zusammen mit den Besuchern und Besucherinnen Anstecker her. Bei kleinen Mitmachaktionen heißt es selbst ausprobieren!

Im Roberta RegioZentrum können schon die Jüngsten (ab 6 Jahren) miterleben wie kleine, mobile Roboter verschiedener Systeme (mTiny, mBot2, makeblock Ranger, Dobot) aufgebaut sind, wie man sie programmiert oder mit Spaß fahren lässt.

Ein richtiges Fußballmatch kann man mit dem hauseigenen Fußballroboter, der rita, bestreiten und man kann die mehrfach amtierenden Weltmeister im RoboCup Junior treffen.

Der hauseigene Lasercutter sorgt für ein kleines Werkstück, das man gestalten und mit nach Hause nehmen darf.

Besonders interessierte Besucherinnen und Besucher können am Stand der gemeinnützigen Robokind Stiftung praktische Übungen an echten Robotern ausprobieren.

Egal ob im Grundschul-, Erwachsenen- oder im Rentenalter – in der roboterfabrik darf jeder einen hochmodernen Industrieroboterarm programmieren. Vorkenntnisse und Programmiererfahrungen sind nicht notwendig.

Von den luhbots werden zwei eigens entwickelte Robotersysteme vorgestellt. Während der eine Roboter für die autonome Industrielogistik entwickelt worden ist, beherrscht die andere Robotermannschaft das autonome Fußballspielen im 6 gegen 6 mit einem Golfball.

Von 10:00 bis 17:30 Uhr ist die aufregende Welt der Robotik geöffnet.

Die Besucherinnen und Besucher können sich in dieser Zeit umsehen, ausprobieren und nachfragen.

Der Eintritt ist kostenlos.

Bitte beachten

Die Anzahl der gleichzeitigen Besucherinnen und Besucher ist aufgrund von Hygienemaßnahmen stark begrenzt. Zudem herrscht während der Veranstaltung für alle Besucher FFP2 Maskenpflicht und Einlass ist nur unter Einhaltung der 3G Regeln möglich.

Weitere Informationen und Eindrücke gibt es unter:
- www.roboterfabrik.uni-hannover.de
- www.roberta-hannover.de
- www.robokind.de
- www.luhbots-hannover.de

 

Fahrtipp

Haltestelle Appelstraße, Stadtbahnen 4, 5 

Termine

11.09.2022 ab 10:00 bis 17:30 Uhr

Ort

Roboterfabrik
Appelstraße 11
30167 Hannover

Dies ist eine Veranstaltung mit freiem Eintritt

Ziel Nr. 9 beim 35. Entdeckertag der Region Hannover am 11. September 2022: Robotik in der roboterfabrik

Veranstalter: roboterfabrik, Roberta RegioZentrum und Robokind Stiftung - Institut für Regelungstechnik, Appelstr. 11, 30167 Hannover